Das Döschkefest findet jedes Jahr im Herbst auf dem Hof Altona statt. Der Termin wird rechtzeitig auf dieser Seite und in der Tagespresse bekannt gegeben
 
Rückblicke
Sinn und Zweck des Döschkefestes ist es, die alten Tradition des Dreschen des Getreides mit alten Landmaschinen darzustellen.
Dies beginnt mit dem Ernten des Getreides mit alten Maschinen und endet mit dem Dreschen des Getreides.
Der Erlös des Döschkefestes wird zu einem großen Teil an Vereine und die Kirche in Stedesdorf gespendet. In diesem Jahr (2011) gingen die Spenden an die Kirchengemeinde und den Heimat- und Verkehrsverein Stedesdorf. Links neben Frerich Eilts ist Klaus Brammer von Heimat- und Verkehrsverein und rechts der Vorsitzende des Kirchenvorstandes Herr Springer-Weise.